Donnerstag, 23. Mai 2019

Berichte / Bilder

Berichte / Bilder Übersicht

Veranstaltungen zu denen Berichte oder Fotos/Bilder existieren



 
 

24. ADAC Havellandto(rt)ur (4.5.2019)

 Peter Kietzmann (5.5.2019)

Liebes Tagebuch,

ja, langsam werden die L├╝cken im Tagebuch immer gr├Â├čer :-| Aber heute werde ich mal wieder ein bisschen Zeit opfern. Hat uns doch die ORI gestern richtig Spass gemacht (nicht nur wegen des Endergebnisses). Aber der Reihe nach...
Gibt es doch in Brandenburg ein paar unerm├╝dliche Gallier (= Streckenverantwortliche), die sich entschlossen gegen das Aussterben des ORI-Sports stemmen. Leider wurde Ihr Engagement dieses Mal nicht belohnt, da am Morgen der Veranstaltung gleich 5 Absagen eintrafen und damit die Klasse YO mangels Teilnehmern entfiel. Entsprechend gedr├╝ckt war die Stimmung, versch├Ąrft durch eine unerwartete und sehr l├Ąstige Baustelle im letzten Fahrauftrag.
Aber gut, genug der Katastrophen. Gleich nach dem Start wartete eine kleine Streckenskizze auf die Teilnehmer. Da alle dargestellten Stra├čen dreistrichig dargestellt waren, ben├Âtigten wir doch ├╝ber 20 Minuten, um die k├╝rzeste Strecke zu ermitteln. War dann aber auch richtig gel├Âst :-)
Auf dem Weg zur zweiten Aufgabe hatten wir dann aber eine andere Meinung bzgl. eines Kartenfehlers als der Veranstalter. Die kleine Aufgabe in Pausin war aber nicht wirklich schwierig.
Die Aufgabe 3 mit nur f├╝nf Aufgabenteilen sorgte dann aber bei uns f├╝r Diskussionsbedarf. Wurde doch gleich der erste Pfeil in den Kreisverkehr hinein von der Zusatzregel unterbrochen, den Kreisverkehr beim ersten Befahren einmal in voller L├Ąnge umrunden zu m├╝ssen. Nach dem Studium der Grundausschreibung war klar, dass der unterbrochene Pfeil noch einmal durchgehend gefahren werden muss. Auf dem Weg dorthin musste zus├Ątzlich die richtige ├ťbersichtskarte beachtet werden, was nicht alle Teilnehmer sahen (NK99). Wer die "T├╝cke" mit dem unterbrochenen Pfeil nicht richtig interpretierte, wurde durch eine Wendekontrolle darauf hingewiesen und konnte die ausgelassene Runde nachholen.
Die folgende Fischgr├Ąte war nicht schwierig. Man musste nur daran denken, diese nach ├ťbersichtskarte zu l├Âsen! Die daran anschliessende Streckenbeschreibung war eher als Auflockerung und Transportetappe zu verstehen. Die Aufgabe 6 mit diversen Nebenbedingungen erforderte wieder l├Ąngeres Nachdenken, da neben dem Pfeil 1 auf unserer Kopie der Stra├čenrand fehlte. Aber ja, Steffen, es fehlte nur 1mm und nicht 2mm. Wir haben aber trotzdem dar├╝ber gegr├╝belt. Ansonsten durfte man nat├╝rlich den Pfeil 6 nicht zweimal fahren und den Pfeil 7 ├╝berhaupt nicht :-)
Die Aufgabe 7 mit der zweiten Streckenskizze war nach kurzer Diskussion auch nicht so schwer. Man musste sich nur sicher sein, dass der Pfeil 1 hinter dem Endpunkt E7 endete. In der Aufgabe 8 haben wahrscheinlich alle Teilnehmer den gleichen Fehler gemacht und den Punkt in der Sackgasse angefahren (da k├╝rzerer Weg). Vielleicht h├Ątte es ein Team richtig gemacht, wenn man nicht zus├Ątzlich mit der Umfahrung der Baustelle besch├Ąftigt gewesen w├Ąre.

Fazit:
Die ORI hat Spass gemacht, die Fahrzeit war angemessen und man musste nicht "rasen". Die meisten Fehler, die man machen konnte, bemerkte man auch erst am Aushang. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl war die Auswertung auch z├╝gig erledigt und die Siegerehrung gegen 19 Uhr beendet. Also alles gut.


Falls jemand diesen Bericht liest, sei noch darauf hingewiesen, dass das Team um Steffen auch die ORI am 29.06.2019 beim AMC Neuruppin ausgearbeitet hat und sich ├╝ber viele Nennungen und zahlreiches Erscheinen sehr freuen w├╝rde.


Peter Kietzmann


Daten des Termines anzeigen

© 2002-2019 Carsten Kuinke