Samstag, 19. August 2017

Aufgaben



Hier bekommst du einen Einblick in das wichtigste von Orientierungsfahrten. Den Aufgaben. Ich werde nicht alle Aufgabentypen erklären, sondern nur die, die du für eine Einsteigerklassen Fahrt gebrauchen könntest. Andere Aufgabentypen sind oft nur eine Erweiterung oder Kombinierung dieser Aufgebtypen.

Grundregeln

Grundregeln gibt es eigentlich nicht so viele. Eigentlich gibt es nur eine wichtige Regel, die du dir merken musst:
Alle gefahrenen Strassen sind als Einbahnstrasse anzusehen. Soll heißen, das du eine Strasse, die du in einer Richtung befahren hast, nicht in die entgegengesetzte Richtung befahren darfst.
Zwischen den Aufgabenteilen musst du immer den gesammtküzesten Weg fahren und musst immer nach der Übersichtskarte fahren.

Kontrollen

Du wirst dich verständlicherweise nun Fragen, wie das ganze Kontrolliert wird. Du wirst auf deiner Fahrt zwei Kontrolltypen begegnen.
Erstens die Nummernkontrollen (NK). Diese NK sind große Zahlen auf extra Schilder, die am Strassenrand stehen. Diese Nummern, an denen du vorbeikommst, musst du in deine Bordkarte eintragen.
Zweitens gibt es noch die Stempelkontrolle (SK). An diesen Kontrollen musst du deine Bordkarte kurz abgeben und du bekommst ein Stempel in deine Bordkarte.
Daneben gibt es noch die Durchfahrtskontrolle (DK) und die Zielkontrolle (ZK). Bei beiden musst du Deine Bordkarte abgeben. Es steht aber in deinen Unterlagen drin, wann du diese Kontrollen anfahren sollst und wo sie sich befinden.
Wenn du immer alles in deine Bordkarte einschreibst und so fährst wie es die Regeln sagen, steht dem Sieg eigentlich nichts im Weg.

Bordbuchzeichen

Bordbuchzeichen
Bordbuchzeichen

Ein Gängiger und Beliebter Aufgabentyp sind Bordbuchzeichen. Bordbuchzeichen stellen Strassenkreuzungen in idealisierter Form da und geben die Fahrtrichtung an.
Besonders in der Klasse C hast du für jede Kreuzung an die du kommst ein Bordbuchzeichen.
Bordbuchzeichen können nach Natur (du kannst nur während der Fahrt sehen und planen wo du lang fährst) oder nach Karte (du kannst zu Beginn der Aufgabe Deinen Weg planen) gefahren werden. Nach Natur können auch nicht befestigte Wege vorkommen, die durch einer gestrichelten Linie dargestellt werden. Nach Karte ist dieses nicht Möglich, da du ja hier nicht sehen kannst, welche Strasse nicht befestigt ist.
1: Das Zeichen 1 zeigt eine T-Kreuzung. Du kommst von unten und musst an dieser Kreuzung links abbiegen.
2: Zeichen 2 eine Strasse, die nach rechts weggeht. Du musst also nach rechts abbiegen.
3: Hier siehst du eine normale Kreuzung. Du überquerst diese Kreuzung und biegst nicht ab.
4: Da Strassen nicht immer rechtwinkelig sein müssen, sieht Zeichen 4 etwas anders aus. Hier treffen 3 Strassen auf eine Geradeausführende Strasse. Außerdem siehst du anhand der gestrichelten Linien, das zwei Strassen keine befestigten Strassen sind.
Du musst also in die erste nicht befestigte Strasse nach links einbiegen. Etwas nach rechts versetzt ist eine zweite nicht befestigte Strasse, die nach rechts vorne führt. Noch etwas weiter ist links eine Strasse die nach links vorne führt.
Eine etwas veränderte Variante siehst du in den Zeichen 5-8. Hier haben die Bordbuchzeichen an einer Linie einen Punkt. Dieser Punkt gibt Dir an, aus welcher Richtung du in diesem Zeichen kommst. Du musst also eventuell das Bordbuchzeichen erst gedanklich drehen, damit es mit Deiner Fahrtrichtung übereinstimmt.
5: Bei dieser T-Kreuzung musst du also nicht abbiegen, sonder lässt die Strasse links liegen und fährst geradeaus Weiter.
6: Bei diesem Zeichen hat sich durch den Punkt nichts verändert. Rechts kommt eine Strasse und in diese musst du dann einbiegen.
7: Zeichen 7 zeigt wieder eine Kreuzung. Allerdings musst du nun nach links abbiegen.
8: Hier kommst du jetzt aus der anderen Richtung und musst die zweite Strasse auf der rechten Seite einbiegen. Zwischen den beiden Strassen ist links eine unbefestigte Strasse die in einem spitzen Winkel nach hinten weggeht. Aber das weißt du ja jetzt sicher schon

Fischgräte

Fischgräte
Fischgräte

Die Fischgräte wird dir auf den ersten Blick vorkommen wie Bordbuchzeichen an einer Reihe. Leider ist das nicht ganz so einfach und ziemlich schwer in Worte zu fassen.
Ich habe daneben typischen Kreuzungsvarianten als Bordbuchzeichen gezeichnet, die an dessen Stelle stehen könnten. Natürlich sind das nicht alle Varianten. Es kommt immer auf die Begebenheit drauf an.
Am besten hat sich die "liegenlassen" Methode bewährt. Ist links eine Strasse eingezeichnet, so kann sein, das du geradeaus fahren musst und die Strasse links liegen lassen musst. Es kann aber auch sein, das du rechts abbiegen musst und die Strasse, die geradeaus weiterführt links liegen lassen musst.
Wenn du das aber etwas geübt hast, wirst du sehen, daß es gar nicht so kompliziert ist. Du musst Dich halt erstmal daran gewöhnt haben.

Skizzen

Skizzen sind der variabelste Aufgabentyp. Die Einzelnen Skizzen sind im Anschluss beschrieben. Prinzipiell ist es bei Skizzen so, das du verschiedene Punkte in der Karte anfahren musst. Von einem Punkt zum nächsten, musst du immer den kürzesten Weg wählen. Sind die Punkte nummeriert, so musst du sie in der Reihenfolge der Nummerierung abfahren und du darfst die Punkte in der Aufgabe kein 2. Mal befahren.
Es kann passieren, das du die Punkte, die du anfahren sollst, erst über Folie oder kleinen Kartenausschnitten in deine Karte suchen musst.
Die Einzelnen Skizzentypen können auch kombiniert sein. Du musst dann zuerst die Nummerierten Teile anfahren und dann die restliche Aufgabe lösen. Um welchen Skizzentyp es sich handelt, muss ebenfalls in der Aufgabe angegeben sein.

Punktskizze

Punktskizze
Punktskizze

Punktskizzen sind einzelne Punkte, die du der Reihe nach Abfahren sollst. Als Punkte können neben den normalen Punkten auch Punkte genommen werden, die bereits in der Karte vorhanden sind. Z.B, Höhenpunkte

Strichskizze

Strichskizze
Strichskizze

Strichskizzen sind Striche, die in deiner Karte auf Strassen liegen müssen und, die du der Reihe nach Abfahren sollst. Ein Streich gilt als Befahren, sobald du ihn über die ganze Länge befahren hast. Ein nur teilweises befahren gilt nicht als Befahren.
Sind bei den Strichen keine Reihenfolge angegeben, so musst du den Strich befahren, dessen Anfang des Endes des letzten Striches am nächsten liegt.

Pfeilskizzen

Pfeilskizze
Pfeilskizze

Pfeilskizzen sind den Strichskizzen sehr ähnlich. Der einzige Unterschied ist allerdings, das dir hier die Fahrtrichtung vorgegeben ist, in der du die Striche abfahren sollst.

Streckenskizze

Streckenskizze
Streckenskizze

Bei Streckenskizzen musst du alle zusammenhängenden Wege so abfahren, das du den gesammtkürzesten Weg fährst. Du darfst dabei auch einen Weg mehrmals fahren.
In der zweiten Grafik siehst du die Auflösung für diese Aufgabe. Wichtig ist, das du auch den Parkplatz bei Pfeil 3 nicht vergisst. Die anderen Eingezeichneten Wege müssen nicht gefahren werden, weil sie nicht zusammenhängend sind und Sackgasen darstellen.

© 2002-2017 Carsten Kuinke